Bockenheimer Landstraße 111-113/Schumannstr. 69-71 „der Block“

Der Block*:  Er bestand aus der Bockenheimer Landstraße
111 bis 113 sowie der Schumannstraße 69 bis 71. Vier herrschaftliche, geräumige Häuser im Patrizierstil, denen die übliche Enge großzügig abging. Große Wohnungen, die für Wohngemeinschaften normalerweise unerschwinglich sind, nun
(mit der Besetzung 1971) aber ein idealer Ort für Wohngemeinschaften, für kollektives Leben wurden.”  Wolf Wetzel.

* Die Bezeichnung „der Block“ geht, nach Heipe Weiss, auf Matthias Beltz zurück, der die langatmige
Beschreibung „Bockenheimer 111 Ecke Schumannstraße“ abkürzte zu „der Block“.

Die Räumung des Blocks erfolgte am 21. Februar 1974 nach zahlreichen Räumungsandrohungen. Die Räumung führte zu
heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Scene und der Polizei. Die Gebäude wurden unmittelbar nach der Räumung abgerissen, die entstandene Baugrube stand
noch viele Jahre leer.

Literatur: Wolf Wetzel: Häuserkampf I. Laika-Verlag