Der Verlag des SDS “Neue Kritik” hatte seinen Sitz in einer Bürogemeinschaft mit dem SDS-Bundesvorstand in der Wilhelm-Hauff-Straße 5. Nach der Auflösung des SDS (1970) war die Verlagsadresse in der Myliusstraße 58, später (und heute) im Kettenhofweg.

Die Zeitschrift des SDS “neue kritik” erschien in diesem Verlag, ebenso wie aktuelle marxistische Autoren und Nachdrucke marxistischer und sozialistischer Literatur.

Zur Geschichte des Verlags Neue Kritik verlinken wir auf einen Rückblick aus dem Jahr 1985 “20 Jahre Verlag “NEUE KRITIK” aus dem Pflasterstrand Nr. 220.