Am 20. Juni 1973 erschien die erste Probe-Ausgabe des ID, das ist der “Informations-Dienst zur Verbreitung unterbliebener Nachrichten”. Sitz des ID war zunächst die Homburger Str. 36, später die Hamburger Allee 45. Der ID erschien ab 1. Oktober 1973 wöchentlich. Bis 1981 gab es 371 Ausgaben. Es war einer der ersten Versuche in West-Deutschland, nach 1968 Informationen außerparlamentarischer Bewegungen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die (später) tausendfache Alternativpresse, die Freien Radios und Videogruppen, die „tageszeitung”, sie wären ohne den ID nicht möglich gewesen.